Account gehackt -Sichere Passwörter erstellen

Account gehackt?

Prüfen Sie ob Hacker Ihre Daten gestohlen haben!

Glauben Sie nicht Ihre Passwörter wäre nicht zu erraten!
Schützen Sie sich und Ihre sensiblen Daten, wir erklären Ihnen wie.

Der große Irrtum

„Bei mir gibt es nichts zu holen, sollen die doch meine Mails lesen.“

Das wichtigste GUT welches Sie im Netz besitzen ist Ihre Emailadresse!
Wer sich in Ihren Mailaccount einloggen kann, der hat Zugriff auf fast alles. Denn über die „Passwort verloren“ Funktion lässt sich fast jeder Account im Netz zurücksetzen. Wenn ich also Ihr Bankkonto knacken will, dann setze ich einfach das Passwort zurück, denn über den Mailsaccount erhalte ich ein neues Passwort und damit Zugriff. Zudem kann ich Sie aus Ihrem Mailaccount durch Passwortänderung aussperren, dann geht der Ärger für Sie erst richtig los.

Außerdem lässt sich so jeder beliebige Unfug treiben, selbst wenn Sie kein Onlinebanking betreiben, wird es sicher kein Spaß wenn ein Hacker in Ihrem Namen Facebookaccounts einrichtet und Fakenews oder Hetzparolen verbreitet, sich bei Pornoportalen registriert, bei Amazon, Onlineshops, etc. Waren einkauft, oder im Darknet Drogen bestellt!!!

Damit Ihnen solche Unannehmlickeiten erspart bleiben, raten wir zum Einsatz eines Passworttools, eines das wir selbst seit Jahren im Einsatz haben.
Es ist kostenlos und lässt sich in alle Browser und Smartfones integrieren: https://www.lastpass.com/de

Wenn Sie keinen Passwortsafe nutzen wollen, dann finden Sie hier Tipps, wie Sie ein sicheres Passwort erstellen:
https://murmann-magazin.de/society/2019/02/sechs-tipps-fuer-ein-sicheres-passwort/

Die Emailadresse bedarf besonderen Schutz!

Prüfen Sie mit den folgenden Webseiten ob Ihre Emailadresse eventuell schon bei einem Anbieter inklusive Passwort gehackt wurde:

https://monitor.firefox.com

https://sec.hpi.de/ilc/search?lang=de

https://haveibeenpwned.com/


Weitere Infos zum Datenklau: